Türkei – Covid19

Wir sind zurück aus der Türkei und wie erwartet, haben wir 7 negative Tests in den Händen. Da sich die Regelungen während unseres Aufenthaltes geändert hatten, mußten wir vor Abflug einen Test in der Türkei machen. Der Test kostet aktuell 30,-€ p.P. und kann in jedem Krankenhaus, am Airport Antalya und bereits jetzt schon in einigen Hotels gemacht werden. Um Sicherheit zu bekommen, dass die Tests stimmen, haben wir bei Ankunft in Deutschland noch einen Test gemacht. Alle Tests sind “negativ” … 

Sonnenschirme einbetoniert … Sicherheitsabstand

Wir haben auf unserer Facebook-Seite unsere Reise täglich veröffentlicht, um zu zeigen, wie sicher man in der Region Antalya Urlaub machen kann. Wenn man sich an das AHA hält, ist das Risko einer Ansteckung nicht viel höher als in Deutschland. Schaut Euch einfach unsere Postings an und macht Euch selbst ein Bild.


Was passiert, wenn ein Gast sich während des Türkeiurlaubes mit Covid-19 infiziert?

Im Rahmen der gesetzlichen Verordnung und des Zertifizierungsprogramms „Sicherer Tourismus“ sind alle Hotels, die über mehr als 50 Zimmer verfügen, verpflichtet, Isolationsbereiche für Gäste bereitzustellen.

Im Falle einer Covid-19-Infizierung wird der betroffene Gast sowie die Reisebegleitung bzw. mitreisende Familienangehörige während der gebuchten Aufenthaltsdauer in einen Isolationsbereich, bestehend aus einem Stockwerk oder kompletten Block des Hotels, aufgenommen.

Darüber hinaus kann seitens des Hotels ein gesonderter Versicherungsschutz für zusätzliche Unterkunftskosten in Anspruch genommen werden.

Der Reisegast sollte sich vorab informieren, ob das ausgesuchte Hotel diese Versicherung abgeschlossen hat bzw. diese Leistung seinen Gästen anbietet. Im Falle, dass ein Gast Symptome zeigt und eine Isolation verordnet wird, jedoch die Dauer der Isolation den Buchungszeitraum überschreitet, werden die zusätzlich entstandenen Kosten der Unterbringung des Gastes sowie Reiseangehörigen mit einer vom Hotel abgeschlossenen Versicherung abgesichert (für maximal 15 Tage).

Die Beistandspflicht des Reiseveranstalters im Bürgerlichen Gesetzbuch sieht eine Beistandspflicht vor (§ 651q BGB). Er muss Sorge dafür tragen, dass der Urlauber sicher nach Hause kommt, ihm beispielsweise alternative Rückflüge organisieren.

Bei starken Symptomen wird der betroffene Gast in ein Krankenhaus gebracht. Im Krankenhaus entscheiden die Ärzte, ob der Patient stationär behandelt werden muss. Wenn eine Isolationszeit vorgesehen ist, wird der Passagier ins gebuchte Hotel gebracht, wo Isolationsbereiche für den
Betroffenen/die Betroffene und dessen/deren Reisebegleitung(en) zur Verfügung stehen.

Die Behandlungsmethoden im Krankenhaus werden nur nach Einwilligung der Patienten durchgeführt.

Unser Test vom DEVLET Krankenhaus in Manavgat!

Wie findest du dieses Angebot?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Aufrufe: 8

Jetzt schnell weitersagen ;-)

Hinterlasse einen Kommentar